KrautKulturKramps
Kräuterwanderungen, -events und -workshops

Liebe Kräuterinteressierte,

mein Name ist Birgit Kramps und ich lade Sie ganz herzlich auf meine Kräuterseiten ein und freue mich sehr über ihr Interesse.

Vor 10 Jahren hatte meine Familie das Glück ein großes Grundstück erwerben zu können, welches allerdings aus gärtnerischen Gesichtspunkten eine riesige Herausforderung war, die uns aber nicht schreckte. Sehr viel Arbeit erwartete uns, da die Anlagen hauptsächlich mit Brombeeren, Brennnesseln und auch vielen wildgewachsenen Sträuchern übersät waren.

Nun stand ich da ohne großes, grünes Wissen. Ich fing an sehr viel zum Thema Garten zu lesen und besuchte 2008 zum ersten Mal ein Gartenseminar an der Landvolkshochschule Freckenhorst. Seitdem sind die Frühlings- und Herbstseminare ein Highlight meines Gartenjahres. Sehr viel breitgefächertes Wissen wird dort vermittelt. Die Gartenleidenschaft hatte mich derartig gepackt, dass ich mich auch beruflich in diese Richtung verändern wollte. Immer schon interessierten mich essbare Pflanzen, mein großer Gemüsegarten versorgt uns ganz gut über das Jahr.

Beim Gärtnern fielen mir die vielen "Un"kräuter unweigerlich ins Auge.. Ich wollte mehr darüber wissen und begann 2014 den Zertifikatslehrgang zur Kräuterpädagogin BNE, den ich im August 2015 abschloss.

Zusätzlich ließ ich mich 2015 über die Arbeitsgemeinschaft Berufsbildung und örtliche Entwicklung e.V. zum gardeniser ausbilden. Es handelt sich um ein Kompakttraining zur Gartenorganisatorin. In dem Zusammenhang kann ich auf ein Video hinweisen:


Die Ausbildung zur Phytotherapeutin folgte 2017.

Die Trilogie (Kräuterpädagogik - Phytotherapie - Aromatherapie) im Bereich Wildkräuter/Heilpflanzen ist nun (2018) abgeschlossen. Der Fernkurs-Studiengang Aromatherapie ist bestanden, nun heißt es, weiter vertiefen, Erfahrungen sammeln und über das Wissen zu sprechen.

Wenn man etwas mit Herzblut macht, gelingt es.


Was ist das Schwerste von allem?

        Was dir das Leichteste dünkt:

Mit den Augen zu sehen,

        was vor den Augen dir liegt.

(Goethe)